Sammlungen

Dieser Seite bietet einen Überblick über meine Sammlungen und Interessengebiete…

Alltagskultur

Meine Sammelschwerpunkte liegt im Bereich der Alltagskultur des 20. Jahrhunderts. Dies ist zugegeben ein großes (und schwammiges bis sumpfiges) Gebiet, daher hier eine Auflistung der verschiedenen Ausprägungen:

Dinge / Artefakte

  • Optische Geräte und Spielzeuge
  • Unterhaltungselektronik
    • Tonbandgeräte
    • Projektoren
  • Kleiderbügel
  • Flugzeugbestecke
  • Keramik, Glas und Porzellan Objekte

Bücher und Gedrucktes

(hauptsächlich zwischen 1890 und 1945)

  • Ratgeberliteratur (besonders mit Hinblick auf transportierte Rollenbilder)
    • Briefsteller
    • Unterhaltung
    • Gesundheit / Medizin
      • Schönheits- und Körperpflege
      • Aufklärung (Ehehygiene)
      • Gedächnistraining
  • Schöne Kinderbücher
    • Sammelalben
  • Fotobücher (besonders im Kupfertiefdruck)
  • Inneneinrichtung
  • Atlanten und Landkarten
  • Werbung
  • Gebrauchsgrafik
    • Typografie
  • Zeitschriften und Illustrierte
    • Unterhaltung
    • Mode
    • Architektur
    • Technik

Ein (unvollständiger) Katalog meiner Bücher ist bei Librarything einsehbar.

Kunst

  • Druckgrafik

Medien

  • Tonbänder
  • Filme (z.B. Super 8)
  • Dias
  • 3D Bilder / Viewmaster

Mein Ziel ist dabei nicht eines dieser Themen auch nur halbwegs vollständig abzudecken, sondern einen (nicht notwendigerweise repräsentativen) Querschnitt abzubilden.

Schenkungen / Spenden

Hin und wieder finde ich auch Dinge, die für Archive, Museen oder überregional bekannte Sammler interessant sein können. In solchen Fällen kontaktiere ich die aus meiner Sicht passende Institution.

Aktiver Spender

Analog zum “Aktiven Investor” sehe ich mich als aktiven Spender, das bedeutet, dass es mir nicht nur wichtig ist, dass ein Artefakt oder ein Medium für die Allgemeinheit erhalten bleibt, sondern auch, dass der Zugang auf der Höhe der Zeit, also digital, erfolgen kann. Dies ist natürlich auf der einen Seite meinen beruflichem Hintergrund geschuldet aber auf der anderen schlicht eine Notwendigkeit bei der Vermittlung von kulturellem Erbe. Falls Ihre Institution dazu nicht in der Lage ist, unterstütze ich Sie gerne.

Daher erwarte ich von der bedachten Institution, dass diese bereit ist einige Bedingungen zu erfüllen:

  • Katalogisierung und Nachweis
    Das Objekt wird kurzfristig in Ihrem öffentlich und online zugänglichem Nachweissystem (Katalog etc.) eingestellt. Der Nachweis ist mindestens über eine persistente URL im HTML Format abrufbar. Das Katalogisat unterliegt keinen Beschränkungen in der Nachnutzung (z.B. CC0). Im Katalogisat ist die Provenienz (also der Spender) vermerkt.
  • Digitalisierung
  • Das Objekt wird digitalisiert und mir die Digitalisate (inklusive Rohdaten) zur Präsentation bereitgestellt - dabei sollte die Lizenz eine möglichst breite Nachnutzung erlauben - idealerweise CC0.
  • Bereitstellung in Ihrem Online-Portal
  • Das Digitalisat wir im Kontext Ihrer sonstigen digitalisierten Objekte bereitgestellt, dabei ist es unerheblich, ob Sie die Präsentation direkt in Ihrer Institution oder in einem Verbund erfolgt.
  • Bereitstellung in einem überreginalem Rechercheportal
  • Sie stellen das Objekt (digitalisiert und mit Metadaten ausgestattet) in ein Recherche-Portal mit mindestens nationaler Reichweite ein (bei Archivgut z.B. Archivportal D, für Gedrucktes z.B. die Deutsche Digitale Bibliothek).

Der ganze Prozess sollte idealerweise nicht länger als 12 Monate dauern.

Bisherige Schenkungen

Hier eine Auswahl der bisherigen Objekte:

Film über Marburg

Ein Film über Marburg aus den 1940er Jahren.

Film über München

Der Film über München ist leider noch nicht online verfügbar.

Bestände nutzen / Förderung

Sowohl die Ausgangsmaterialien meiner Blogs als auch meine gedruckten Bestände können gerne für eigene Arbeiten verwendet werden. Egal ob es um wissenschaftliche (Masterarbeiten, Promotionen, sonstige Publikationen), gestalterische (Schriften, Fotos usw.) oder ganze eigene Web Projekte (wie Blogs etc.) handelt, sprechen Sie mich gerne an. Und wenn Sie in Thema interessiert und Ihnen noch das dazu passende Projekt fehlt, helfe ich gerne weiter.